News und Aktuelles


Aktuelles, 2015/2016

MediaMobil kommt nach Weil

Medienprojekte mit Jugendlichen können umgesetzt werden


Bei der Kick-Off Veranstaltung in der Geschäftsstelle der Jugendstiftung Baden-Württemberg in Sersheim am 26.4. waren viele glückliche Gesichter zu sehen.
Sechs neue Partner im Kindermedienlandprojekt "Im Netz. Vor Ort. Bei Dir. Mach mit!“ nahmen dabei die MediaMobile entgegen. Für die Jugendsozialarbeit Weil im Schönbuch, in Trägerschaft des Waldhaus Hildrizhausen, waren dies Vanessa Frey und Niko Bittner.

In dem rollenden Medienlabor ist alles drin, was man braucht, um ein Filmprojekt zu verwirklichen oder eine Multimedia-Präsentation zu erstellen. Zusätzlich werden innerhalb der nächsten zwei Jahre konkrete medienpädagogische Jugendprojekte, Qualifizierungsmaßnahmen sowie ein medienpädagogisches Netzwerk von der Landesanstalt für Kommunikation (LFK) und der Jugendstiftung Baden-Württemberg finanziell gefördert und inhaltlich unterstützt.

In Weil im Schönbuch ist eine Art Imagefilm für das neu eröffnete Jugendhaus geplant, der Jugendliche dazu animiert, sich und ihre Aktivitäten rund um das Jugendhaus filmisch zu präsentieren. Auch an der Schule soll es ein Projekt geben, einen sogenannten LipDub. In beiden Aktionen geht es darum, das Zugehörigkeitsgefühl zu stärken und gleichzeitig die Medienkompetenz ganz praktisch zu fördern.

news/images/mediamobil.jpg
H. Rathgeb von der LFK überreicht
das MediaMobil  an das Waldhaus


Der qualifizierte und eigenverantwortliche Umgang mit Medien ist für Kinder und Jugendliche heute eine Schlüsselqualifikation und unabdingbare Voraussetzung für ihr späteres und berufliches Leben. Deshalb hat die Landesregierung in Kooperation mit der Landesanstalt für Kommunikation (LFK), dem SWR, dem Landesmedienzentrum (LMZ) und der Medien - und Filmgesellschaft Baden-Württemberg das „Kindermedienland Baden-Württemberg“ ins Leben gerufen.

Thomas Langheinrich, Präsident der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg, sagt zum Projekt „Kinder und Jugendliche sind Weltmeister darin, elektronische Geräte zu bedienen. Wir wollen sie unterstützen, diese auch kreativ und sicher zu nutzen um vom passiven Konsumenten zum aktiven Gestalter zu werden“.

geschrieben am 06.05.2016 um 07:26 Uhr.