News und Aktuelles


Aktuelles, 2022/2023

Naturpark-Zertifizierung

Bericht aus der Kreiszeitung


Natur, Kultur, Heimat – draußen statt im Lehrsaal

Gemeinschaftsschule Weil im Schönbuch zur zweiten Naturparkschule im Kreis Böblingen zertifiziert
 
Weil im Schönbuch (hos). Seit Dienstagnachmittag ist es endlich auch amtlich: Die Gemeinschaftsschule (GMS) Weil im Schönbuch ist jetzt offiziell als Naturparkschule – die zweite im Kreis Böblingen nach der Waldenbucher Oskar-Schwenk-Schule - zertifiziert. Im Beisein von Bürgermeister Wolfgang Lahl übergab Mathias Allgäuer Urkunde und Plakette samt Insektenhotel an Schulleiterin Annette Pfizenmaier. „Natur, Kultur, Heimat – bei ihnen läuft ganz viel draußen statt im Lehrsaal“, gratulierte der Geschäftsführer des Naturparks Schönbuch.

Die Idee, dass die GMS Weil Naturparkschule wird, stand aber eigentlich schon viel länger im Raum - allein die Coronarestriktionen der Jahre 2020 und 2021 verhinderten eine schnellere Umsetzung. Nicht nur wegen der unmittelbaren Nähe zum Schönbuch. „Sie liegt direkt am Waldrand an Streuobstwiesen und hat seit vielen Jahren das „Grüne Klassenzimmer“ fest im Schulprofil der Klassen 1 und 2. Bessere Voraussetzungen gibt es nicht“, unterstrich Annette Pfizenmaier. Verantwortlich dafür zeichnet wie an der Oskar-Schwenk-Schule Projektleiterin Beate Holdenried. Und so schnellten bei den jetzigen Viertklässlern fast alle Hände nach oben bei der Frage, wer denn schon am Teich gewesen sei, ein Lagerfeuer gemacht habe oder etwas mit den Äpfeln der in unmittelbarer Schulnähe gelegenen Streuobstwiesen.

news/images/naturparkzertifikat2204.jpg

Natürlich ließen es sich die Schülerinnen und Schüler auch am verregneten Dienstagnachmittag nicht zweimal sagen, erneut selbst aktiv zu werden. Ob beim Apfelsaftpressen, Stockbrot backen, am Glückrad oder der Apfelverkostung – die Mädchen und Jungs waren wie vorher bei zahlreichen „Grünen Klassenzimmern“ oder anderen Aktivitäten und Aktionen in und mit der Natur einmal mehr mit Feuer und Flamme dabei.
 
Spannender Unterricht im Wald
 
Mit der Zertifizierung der GMS Weil als Naturparkschule, hinter der auch die Gemeinde als Schulträger und der Weil im Schönbucher Gemeinderat von Anfang an vorbehaltlos standen, warten schon ab kommender Woche weitere spannende Unterrichtseinheiten im Wald, um dort zu forschen und die Natur hautnah zu erleben. „Die Naturparkschule soll sich etablieren“, sind sich Schultes und Schulleiterin vollkommen einig. Schließlich sei Weil im Schönbuch auch die einzige Gemeinde mit dem Schönbuch im Namen, merkte Wolfgang Lahl schmunzelnd an.
___
Info: Seit 2011 gibt es das Modell „Naturparkschule“. 104 Naturparks, einer davon bereits seit 50 Jahren der Schönbuch, gibt es aktuell in Deutschland. Von den derzeit 183 Naturparkschulen liegen die meisten in Baden-Württemberg.


geschrieben am 30.09.2022 um 18:00 Uhr.